Die vielschichtige Bedeutung der Faszien für den menschlichen Bewegungsapparat rückt in jüngster Vergangenheit immer mehr in das Zentrum wissenschaftlicher Forschungen. Das alte Wissen aus der Bindegewebsmassage, Yoga, Akupunktur etc. gab es schon jeher, nun erlangt es auch ein wissenschaftliches Fundament für weitere Therapiemöglichkeiten (Faszientherapie).

Mit Faszien ist das Bindegewebe gemeint mit seinen Sehnen, Bändern, Gelenkkapseln, flächigen Aponeurosen und vielem mehr. Man stelle sich die Faszien wie einziges Netzwerk vor, das alles miteinander verbindet, und umhüllt: Muskeln, Knochen, Nerven, Blutgefäße und Organe - bis hin zu ihren kleinsten Bauteilen. Das Gewebe (die Faszien) kann sich versteifen oder verkleben und lösen Symptome wie Bewegungseinschränkung und/oder Schmerz aus.

Youtube Video:
             weitere Infos...